6.9.2017: Bochumer Stadtgespräche – Urbane Produktion

„Urbane Produktion – Neue Formen der Arbeit in Bochum“ ist das Thema des Bochumer Stadtgesprächs am Mittwoch, 6. September 2017. Im Bochumer Kunstmuseum geht es ab 19 Uhr um die Veränderung der Arbeit mit Blick auf die Stadt als Standort. Auf welche Art und Weise arbeiten Menschen dort, wie lassen sich Produktion und Logistik organisieren, wie lässt sich von kurzen Wegen in der Stadt profitieren? Wie beeinflusst die Stadt diese Möglichkeiten? Aber auch: Wie lässt sich dies für die Bewohner verträglich gestalten?

Darüber diskutieren mit Moderator Burkhard Huhn (Amt für Stadtplanung und Wohnen, Stadt Bochum): Dr. Stefan Gärtner (Forschungsdirektor RAUMKAPITAL, Institut Arbeit und Technik), Sebastian Stiehm (Forschungsgruppenleiter, RWTH Aachen), Jan Bunse (Forschungsprojekt Urban, die Urbanisten, Dortmund), Kristin Schwierz (Bahnhof Langendreer, Bochum), Wolfgang Dressler (Werbegemeinschaft Wattenscheid, Bochum), Martina Brandt (IAT, Gelsenkirchen), Thorsten Bölting (InWIS, Bochum), Rouven Beeck (WEG Bochum).

Wo: Bochumer Kunstmuseum, Kortumstraße 147 / Wann: Mittwoch, 6. September 2017, 19 Uhr / Eintritt: frei