Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Globale Fragen, lokale Antworten – Planetary Urbanism in Bildern

Globale Fragen, lokale Antworten – Planetary Urbanism in Bildern

„Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ setzt als Ausstellung auf die bildliche und grafische Darstellung des Themas globale Verstädterung. Für das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW hat die Dortmunder Fotografin Claudia Dreyße die Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen in Bildern festgehalten.

> mehr
Terminhinweis

13.12.2017 – Ungers Archiv: Design-Pioniere. Die Erfindung der grafischen Moderne

13.12.2017 – Ungers Archiv: Design-Pioniere. Die Erfindung der grafischen Moderne

„Bibliophilia“ ist der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe, in der das UAA Ungers Archiv für Architekturwissenschaft bibliophile Neuerscheinungen aus den Bereichen Architektur, Kunst und Design präsentiert. Am Mittwoch, 13. Dezember, ist Jens Müller, der Autor eines längst überfälligen Übersichtswerks, im UAA zu Gast: „Design-Pioniere. Die Erfindung der grafischen Moderne“, erschienen im Berliner Verlag Callisto, stellt umfassend die Anfangstage des deutschen Grafikdesigns dar.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Unsere Wanderjahre. Von Migration und Verstädterung

Unsere Wanderjahre. Von Migration und Verstädterung

Die Weltbevölkerung wächst und mehr Wanderungsbewegungen prägen unsere Gesellschaften. Im Rahmen der Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ werfen wir einen Blick im M:AI-Blog auf das letzte Thema in der Ausstellung: „Migration“.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Was ist die „Learning City Gelsenkirchen“?

Was ist die „Learning City Gelsenkirchen“?

Mal ist von „Learning City“ die Rede, mal wird von „Lernende Stadt“ gesprochen, doch was meinen die beiden Begriffe und was haben sie mit Gelsenkirchen zu tun? Norman Rudgalwis von der Stabsstelle Zukunftsstadtbüro Gelsenkirchen/aGEnda 21-Büro setzt sich mit dem Thema einmal näher auseinander.

> mehr
Begleitveranstaltung Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

7.12.2017 – Es werde Stadt! Informelle und geregelte städtische Strukturen

7.12.2017 – Es werde Stadt! Informelle und geregelte städtische Strukturen

Wie sieht eine informelle Siedlung aus? Was unterscheidet sie von einer formellen Siedlung? Und: Wie organisieren sich Bewohner einer informellen Siedlung? Dies und mehr sind Fragen, die in der Diskussion der Veranstaltung „Es werde Stadt! Informelle und geregelte städtische Strukturen“ am Donnerstag, 7. Dezember 2017, um 19 Uhr im Wissenschaftspark Gelsenkirchen Thema sind.

> mehr
Bildergalerie

Eröffnung von „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“

Eröffnung von „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“

Gut besucht, abwechslungsreich und bestückt mit interessanten Fragen und Antworten zu globalen Problemen der Verstädterung und lokalen Herausforderungen in Gelsenkirchen-Ückendorf: Am Donnerstagabend, 23. November 2017, hat das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ eröffnet.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Städtischer Stoffwechsel: das komplexe System von Produktion, Austausch und Wiederverwertung

Städtischer Stoffwechsel: das komplexe System von Produktion, Austausch und Wiederverwertung

Die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ beschäftigt sich in sechs Themenbereichen mit globalen Hausforderungen der Verstädterung. Im M:AI-Blog stellen wir die einzelnen Themen vor. In Teil 5 der Serie geht es um den Stoffwechsel in der Stadt.

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw