Blog Flächen

Kluge Konzepte versus Flächenausweisung. Wie sich dem gesteigerten Bedarf an Bauland begegnen lässt

Foto: Tookapic via Pexels, CC00

Kluge Konzepte versus Flächenausweisung. Wie sich dem gesteigerten Bedarf an Bauland begegnen lässt

Im zweiten Teil der Serie zum Wachsen der Regionen, beschäftigt sich Ursula Kleefisch-Jobst mit dem Thema Flächen. Welche Rolle spiel die Flächenausweisung und wie gehen Kommunen mit der Nachfrage nach Land um?

> mehr
Blog Gestaltung Verkehr

Parken kann so schön sein. Zum architektonischen Umgang mit Verkehrsbauten

Das Parkhaus am Coesfelder Feld in Münster. Das Architekturbüro hartig | wömpner architekten BDA ging als Sieger aus einem Wettbewerb hervor, den der Bau und Liegenschaftsbetrieb NRW für die Gestaltung der Fassade an dieser innerstädtisch bedeutsamen Lage ausgelobt hatte. Foto: BLB NRW.

Parken kann so schön sein. Zum architektonischen Umgang mit Verkehrsbauten

Parkhäuser in den Städten: eng, dunkel, hässlich. So ist oft der Eindruck. Jedoch setzen Architekten inzwischen immer häufiger auf ästhetische Gestaltung, statt reine Funktionalität. Auch in NRW, wie Beispiele in Münster, Bochum und Aachen zeigen.

> mehr
Blog Serielles Bauen

Zwei Mal ist Zufall, drei Mal eine Serie

Zwei Mal ist Zufall, drei Mal eine Serie

Raum für Raum, Modul für Modul entstehen innerhalb kürzester Zeit Wohnhäuser in Holzmodulbauweise. Dies ist Ende des vergangenen Jahres beispielsweise in Bochum Hofstede passiert. Dass serielles Bauen heute über Plattenbauten hinausgeht, zeigen aktuelle Wohnprojekte und Studien. Angesichts der anhaltenden Nachfrage nach Wohnraum ist es in aller Munde – doch was ist unter seriellem Bauen eigentlich zu verstehen?

> mehr
Blog Gewinner Mies Award 2017

„Die komplexe Realität des Wohnens“: Mies Award 2017 für Projekt „Kleiburg“ zu bezahlbarem Wohnraum

„Die komplexe Realität des Wohnens“: Mies Award 2017 für Projekt „Kleiburg“ zu bezahlbarem Wohnraum

Die Jury für den „Mies van der Rohe Award 2017“ hat unter Vorsitz des britischen Architekten Stephen Bates gleich zwei Wohnungsbauprojekte im Bereich des preiswerten Wohnens prämiert. Das hat es noch nie gegeben in der Geschichte des Preises, der seit 1988 alle zwei Jahre verliehen wird.

> mehr
Blog Stadtentwicklung

Sie wachsen wieder. Von shrinking cities und growing regions

Sie wachsen wieder. Von shrinking cities und growing regions

Derzeit scheint es vielen Städten in Nordrhein-Westfalen zu eng zu werden. Denn: Sie wachsen wieder! Es ist ein Trend, der die Kommunen auffordert, neu über ihre eigene Entwicklung nachzudenken. Das M:AI beginnt mit diesem Beitrag eine lose Serie, die sich Themen der Stadtentwicklung widmet. Dabei stellt es auch Programme vor, die mit ihren Projekten die Stadtentwicklung in NRW in Zukunft beeinflussen werden.

> mehr
Die Finalisten des „Mies van der Rohe Award 2017“

Europas architektonische Herausforderungen: Massenwohnungsbau und Erinnerungskultur

The Rivesaltes Memorial Museum in der Nähe von Perpignan in Südfrankreich. Foto: ©

Europas architektonische Herausforderungen: Massenwohnungsbau und Erinnerungskultur

Noch Anfang des Jahres zeigte das M:AI NRW in der von Ludwig Mies van der Rohe erbauten Färberei der ehemaligen Verseidag in Krefeld die Projekte des „Mies van der Rohe Award 2015“. Am vergangenen Wochenende ging es nun bereits weiter und um die Entscheidung für Europas bedeutendsten Architekturpreis – den Mies Award für 2017. Ein Überblick der Finalisten.

> mehr
Blog Projektreihe "GrenzWertig"

Was Bahnfahren mit Architektur zu tun hat und Donuts mit Städtebau: eine Vorlesung in der Straßenbahn

Was Bahnfahren mit Architektur zu tun hat und Donuts mit Städtebau: eine Vorlesung in der Straßenbahn

Entlang der Strecke der Straßenbahnlinie 18 sprachen Bürger, Studenten und Architekturexperten in einer mobilen Vorlesung über den Raum zwischen Bonn und Köln. Ursula Kleefisch-Jobst ist fürs M:AI eingestiegen und mitgefahren.

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw