Die Finalisten des „Mies van der Rohe Award 2017“

Europas architektonische Herausforderungen: Massenwohnungsbau und Erinnerungskultur

The Rivesaltes Memorial Museum in der Nähe von Perpignan in Südfrankreich. Foto: ©

Europas architektonische Herausforderungen: Massenwohnungsbau und Erinnerungskultur

Noch Anfang des Jahres zeigte das M:AI NRW in der von Ludwig Mies van der Rohe erbauten Färberei der ehemaligen Verseidag in Krefeld die Projekte des „Mies van der Rohe Award 2015“. Am vergangenen Wochenende ging es nun bereits weiter und um die Entscheidung für Europas bedeutendsten Architekturpreis – den Mies Award für 2017. Ein Überblick der Finalisten.

> mehr
Ausstellungsort

Der Mies van der Rohe Business Park

Der Mies van der Rohe Business Park

Der Mies van der Rohe Award wird erstmalig in einem Gebäude gezeigt, das Ludwig Mies van der Rohe selbst errichtet hat: das HE-Gebäude (Gebäude für Herrenfutterstoffe) mit angeschlossener Färberei auf dem Gelände der ehemaligen Verseidag in Krefeld. Heute ist das Areal der Mies van der Rohe Business Park. So treffen in der Ausstellung zum Mies Award 2015 ausgezeichnete Bauwerke auf meisterhafte Architektur.

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw