Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Globale Fragen, lokale Antworten – Planetary Urbanism in Bildern

Globale Fragen, lokale Antworten – Planetary Urbanism in Bildern

„Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ setzt als Ausstellung auf die bildliche und grafische Darstellung des Themas globale Verstädterung. Für das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW hat die Dortmunder Fotografin Claudia Dreyße die Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen in Bildern festgehalten.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Unsere Wanderjahre. Von Migration und Verstädterung

Unsere Wanderjahre. Von Migration und Verstädterung

Die Weltbevölkerung wächst und mehr Wanderungsbewegungen prägen unsere Gesellschaften. Im Rahmen der Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ werfen wir einen Blick im M:AI-Blog auf das letzte Thema in der Ausstellung: „Migration“.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Was ist die „Learning City Gelsenkirchen“?

Was ist die „Learning City Gelsenkirchen“?

Mal ist von „Learning City“ die Rede, mal wird von „Lernende Stadt“ gesprochen, doch was meinen die beiden Begriffe und was haben sie mit Gelsenkirchen zu tun? Norman Rudgalwis von der Stabsstelle Zukunftsstadtbüro Gelsenkirchen/aGEnda 21-Büro setzt sich mit dem Thema einmal näher auseinander.

> mehr
Bildergalerie

Eröffnung von „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“

Eröffnung von „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“

Gut besucht, abwechslungsreich und bestückt mit interessanten Fragen und Antworten zu globalen Problemen der Verstädterung und lokalen Herausforderungen in Gelsenkirchen-Ückendorf: Am Donnerstagabend, 23. November 2017, hat das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ eröffnet.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Städtischer Stoffwechsel: das komplexe System von Produktion, Austausch und Wiederverwertung

Städtischer Stoffwechsel: das komplexe System von Produktion, Austausch und Wiederverwertung

Die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ beschäftigt sich in sechs Themenbereichen mit globalen Hausforderungen der Verstädterung. Im M:AI-Blog stellen wir die einzelnen Themen vor. In Teil 5 der Serie geht es um den Stoffwechsel in der Stadt.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Information Design: die transformative Kraft für die Stadtentwicklung

Information Design: die transformative Kraft für die Stadtentwicklung

Was ist Information Design? Und was hat es mit der Planung und Entwicklung von Städten zu tun? Diese Fragen beantworten uns Nicolas Beucker und Jeannette Weber von Jonas und die Stadt in ihrem Gastbeitrag im M:AI-Blog. Anlass ist die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“, denn deren Inhalte nutzen die Darstellungsform des Information Design.

> mehr
Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen

Neoliberale Stadtpolitik: Wem gehört die Stadt?

Wem gehört die Stadt? Die Frage stellt sich auch im Spiel Monopoly. Auch in "Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen" geht es auch darum. [url=https://flic.kr/p/7a1Yvq][img]https://farm3.staticflickr.com/2502/4040179162_8f59d60bb6_b.jpg[/img][/url][url=https://flic.kr/p/7a1Yvq]Monopoly Shoe[/url] by [url=https://www.flickr.com/photos/therichbrooks/]Rich Brooks[/url], auf Flickr

Neoliberale Stadtpolitik: Wem gehört die Stadt?

Die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ beschäftigt sich in sechs Themenbereichen mit globalen Hausforderungen der Verstädterung. Bis zur Eröffnung am 23. November stellen wir die einzelnen Themen im Blog des M:AI näher vor. Teil 4 der Serie geht der Frage nach: Wem gehört die Stadt?

> mehr
Informelle versus verregelte Strukturen

Was passiert, wenn Städte nicht geplant werden?

Was passiert, wenn Städte nicht geplant werden?

Die Ausstellung „Planetary Urbanism + Learning City Gelsenkirchen“ beschäftigt sich in sechs Themenbereichen mit globalen Hausforderungen der Verstädterung. Bis zur Eröffnung am 23. November 2017 stellen wir die einzelnen Themen im Blog des M:AI näher vor. Teil 3 der Serie fragt: Was passiert, wenn Städte nicht geplant werden?

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw