Bochumer Stadtgespräche

„Kirchen sind besondere Orte“: Diskussion zum Umgang mit sakralen Bauwerken

In der Diskussion zum Umgang mit Kirchen (v.l.).: Uwe Langer, Ingrid Hardes, Pfarrer Thomas Wessel, Dr. Stefan Krämer, Pfarrer Holger Nollmann.

„Kirchen sind besondere Orte“: Diskussion zum Umgang mit sakralen Bauwerken

Restaurant, Autowerkstatt, Büro, Wohnung: Wenn Kirchen leer stehen, gibt es viele mögliche Nutzungen. Wie sich mit Kirchengebäuden umgehen lässt, war Thema der Bochumer Stadtgespräche „Kirchen schaffen neuen Raum“ im Q1 in Bochum.

> mehr
Bochumer Stadtgespräche

Kirchen schaffen neuen Raum

Kirchen schaffen neuen Raum

Kirchen sind inzwischen häufig umkämpfte Räume. Sie stehen leer, müssen saniert werden oder werden anders genutzt, manchmal sogar abegrissen – trotz ihrer architektonischen Bedeutung. Sie teilen dabei oft ein Schicksal: Sie verlieren ihre ursprüngliche sakrale Funktion, weil sich Bedürfnisse unserer Gesellschaft ändern. Wie also lässt sich mit ihnen umgehen? Diese und andere Fragen sollen in den Bochumer Stadtgesprächen am Mittwoch, 4. Oktober 2017, ab 19 Uhr, diskutiert werden mit dem Thema „Kirchen schaffen neuen Raum. Sanierung, Umbau, erweiterte Nutzung“.

> mehr
Bochumer Stadtgespräche

Handlungskonzept Wohnen – wie erleben Städte den Wohnungsmarkt und wie reagieren sie?

Handlungskonzept Wohnen – wie erleben Städte den Wohnungsmarkt und wie reagieren sie?

(…) Städteplaner denken in anderen Dimensionen. Wohnungsbaukonzepte und -strategien werden in 20-Jahre-Abständen entworfen und durchdacht. Die Kurzfristigkeit solcher Ereignisse, wie zum Beispiel diese von vor einem Jahr, erfordern aber auch kurzfristige Reaktionen und Anpassungen von Strukturen und Handlungskonzepten. (…)“. Mit seinen Einleitungsworten brachte Dr. Markus Bradtke, Stadtbaurat der Stadt Bochum, die Veranstaltung „Handlungskonzept Wohnen. Ziele – Verfahren – Praxis.“ im Rahmen der Bochumer Stadtgespräche bereits zu Beginn gut auf den Punkt.

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw