30.-31.10.2018 – Internationale Konferenz: Big Beautiful Buildings.
Als die Zukunft gebaut wurde

Die TU Dortmund veranstaltet am 30. und 31. Oktober die internationale Konferenz “Big Beautiful Buildings. Als die Zukunft gebaut wurde” in Bochum. Anmeldeschluss verlängert bis 24. Oktober.

Die Vergangenheit hinter sich lassen und eine bessere Zukunft aufbauen – das war der Geist, der die Nachkriegszeit geprägt hat. In vielen Ländern Europas ging es nicht nur wirtschaftlich bergauf, auch in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft waren die 1950er bis 1970er Jahre unvergleichlich innovativ. Heute ist diese Zeit längst Geschichte, aber geblieben ist ihre Architektur: moderne Schulen, Universitäten und Rathäuser, Kirchen, Kaufhäuser und Wohnsiedlungen. Es waren Bauwerke für eine bessere Zukunft, nun sind sie das Erbe der Vergangenheit und zugleich eine wichtige Zeitschicht in unseren Städten.

Und gerade die Bauten und Großstrukturen, die seit dem Ende des zweiten Weltkrieges in den europäischen Städten errichtet worden sind, werden  von der Allgemeinheit wenig geschätzt. Für dieses vielfach negative Image lassen sich verschiedene Gründe anführen. Diese reichen von einer sperrigen Materialität, einer Sanierungsbedürftigkeit bis hin zu einer mangelnden Integration in den Kontext. Zugleich keimt eine neue Wertschätzung im Umgang mit den Bauten und Strukturen der Nachkriegsära auf.

Im Rahmen der Konferenz eröffnet außerdem das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW am Dienstag, 30. Oktober, um 18 Uhr seine Ausstellung “Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur”.

Big Beautiful Buildings. Als die Zukunft gebaut wurde ist ein gemeinsames Projekt von StadtBauKultur NRW und der TU Dortmund, Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung & Bauleitplanung im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahr 2018 „Sharing Heritage“.

Termine, Programm, Anmeldungen zur Konferenz

Wann: 30./31. Oktober 2018

Wo: Christuskirche I Kirche der Kulturen, Platz des europäischen Versprechens, 44787 Bochum

Programm zum Download (pdf)

Anmeldung: bis zum 18. Oktober 24.Oktober 2018 (verlängert) unter http://staedtebau-denkmalpflege.de/veranstaltungen/

Tagungsgebühren

„Big Beautiful Buildings“ Exkursionen: 15 Euro

Ausstellungseröffnung “Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur” am 31.10.2018, um 18 Uhr, des Museums für Architektur und Ingenieurkunst NRW, Festvortrag: kostenfrei

Konferenztag, Empfang: 55 Euro
(für Studierende alles kostenfrei)

Die Fachtagung ist als Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder der AKNW in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung anerkannt.

Kontakt:
Technische Universität Dortmund
Fakultät Raumplanung
Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung
und Bauleitplanung
August-Schmidt-Straße 10
44227 Dortmund
Tel.: +49 (0)231-755-2241
Fax: +49 (0)231-755-4396
stb.rp@tu-dortmund.de

> Weitere Informationen unter: www.bigbeautifulbuildings.de