NÄCHSTE AUSSTELLUNG

> Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur
31. Oktober – 16. November, Technisches Rathaus Bochum

 

Blog Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur

Von Experimenten, amerikanischen Vorbildern und dem Mut zu markanten Zeichen: die Themen der Ausstellung

Das Gebäude der ehemaligen WestLB in Dortmund, entworfen von Architekt Harald Deilmann, erbaut 1978. Foto: © Stefan Rethfeld.

Von Experimenten, amerikanischen Vorbildern und dem Mut zu markanten Zeichen: die Themen der Ausstellung

Die Ausstellung “Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur” (31.10. – 16.11., Technisches Rathaus Bochum) des Museums für Architektur und Ingenieurkunst NRW stellt herausragende Bauwerke der 1950er bis 1970er Jahre in Deutschland vor. Ein Überblick der Ausstellungsthemen im Schnelldurchgang.

> mehr
Bochum Vernissage

30.10.2018 – Ausstellungseröffnung
“Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur”

Das Aachener Uni-Klinikum. Foto: © Reinhard Goerner.

30.10.2018 – Ausstellungseröffnung
“Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur”

Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst eröffnet am Dienstag, 30. Oktober, um 18 Uhr die Ausstellung Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur im Technischen Rathaus Bochum.

> mehr
Konferenz Nachkriegsmoderne TU Dortmund

30.-31.10.2018 – Internationale Konferenz: Big Beautiful Buildings.
Als die Zukunft gebaut wurde

30.-31.10.2018 – Internationale Konferenz: Big Beautiful Buildings.
Als die Zukunft gebaut wurde

Die TU Dortmund veranstaltet am 30. und 31. Oktober die internationale Konferenz “Big Beautiful Buildings. Als die Zukunft gebaut wurde” in Bochum. Anmeldeschluss verlängert bis 24. Oktober.

> mehr
Begleitveranstaltung "Symbole der Nachkriegsarchitektur"

7.11.2018 – Ist das Metastadtsystem wieder zeitgemäß? Modulares Bauen heute

Bauen mit Modulen: das Metastadtsystem von Architekt Richard J. Dietrich. Foto: Richard J. Dietrich.,

7.11.2018 – Ist das Metastadtsystem wieder zeitgemäß? Modulares Bauen heute

Eine zentrale Erwartung an zeitgemäße Architektur besteht aktuell darin, Räume zu entwickeln, die möglichst flexibel auf unterschiedliche Anforderungen und Nutzungen reagieren können. Nicht „Form follows function“, sondern „Form allows different functions“.

> mehr
Ausstellung

Ausstellungsinformationen:
Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur

Ausstellungsinformationen:
Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur

Vom 31. Oktober bis zum 16. November zeigt das Museum für Architektur und Ingenieurkunst die Ausstellung Modern gedacht! Symbole der Nachkriegsarchitektur im Technischen Rathaus Bochum. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Ausstellung wie Termine, Anfahrt, Programm und mehr.

> mehr
Köln nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018

Ausstellung der Entwürfe zur Möblierung des Offenbachplatz in Köln

Ansicht des Großen Offenbachplatzes in Köln. Quelle: Bühnen Köln.

Ausstellung der Entwürfe zur Möblierung des Offenbachplatz in Köln

Die Kölner Bühnen stellen am Donnerstag, 20. September, ab 17 Uhr die Entwürfe zur neuen Möblierung des Offenbachplatzes aus. Der Platz selbst war Teil der Einreichungen zum nrw.landschaftsarchitekturpreis 2018.

> mehr
Über Brücken

Mehr als nur Verkehrsadern? Living Bridges als Wohn- und Arbeitsraum

Die Ponte Vecchio in Florenz - eine der bekanntesten bebauten Brücken. Foto: Martin Falbisoner [CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons

Mehr als nur Verkehrsadern? Living Bridges als Wohn- und Arbeitsraum

Die primäre Aufgabe von Brücken ist es zwei Punkte miteinander zu verbinden, sei es über Flüsse, Täler oder unwegsames Gelände hinweg. Könnten Brücken aber in Zeiten von knappem Bauland zu Baugrundstücken werden? Ursula Kleefisch-Jobst über Living Bridges (Teil 4 der Serie “Über Brücken”).

> mehr
Über Brücken

Eine neue Brückengeneration: robust, wartungsarm und dauerhaft

Erhielt den Deutschen Brückenbaupreis 2018: die Bleichinselbrücke in Heilbronn des Ingenieurbüros sbp schlaich bergermann partner, Stuttgart. Foto: © Ingolf Pompe / sbp schlaich bergermann partner.

Eine neue Brückengeneration: robust, wartungsarm und dauerhaft

In der Serie “Über Brücken” blicken wir in loser Folge auf unterschiedliche Facetten desjenigen Bauwerks, das als  d i e  Ingenieurarbeit gilt. Ursula Kleefisch-Jobst hat sich die Technik angesehen, mit der Bauingenieure neue Brücken belastbarer konstruieren  (Teil 3).

> mehr
Ausstellung Fotos

Visionäre und Alltagshelden: Bildergalerie der Ausstellung in der Technischen Uni München

Visionäre und Alltagshelden: Bildergalerie der Ausstellung in der Technischen Uni München

Derzeit macht “Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure – Bauen – Zukunft” Station in der Technischen Universität in München. Die Fotografin Astrid Eckert hat die gemeinsame Ausstellung des Oskar von Miller Forums  (OvMF) und des Museums für Architektur und Ingenieurkunst NRW in Bildern festgehalten.

> mehr
Projektreihe "GrenzWertig"

„Drei Lilien“ für Aegidienberg.
Wie Bürger sich an der Platzgestaltung beteiligen

Der zentrale Platz in Aegidienberg (Bad Honnef): Wie dieser umgestaltet werden soll, diskutierten Bürger und Anwohner mit Studierenden der TH Köln. Foto: M:AI/ Peter Köddermann.

„Drei Lilien“ für Aegidienberg.
Wie Bürger sich an der Platzgestaltung beteiligen

In Aegienberg in Bad Honnef soll der zentrale Platz umgebaut werden. Architekturstudenten der TH Köln haben mit dem Charette-Verfahren die Anwohner und Bürger der Stadt über mehrere Tage an der Planung und Ideensammlung beteiligt. Peter Köddermann war für das M:AI dabei.

> mehr
Ausstellung Ingenieurkunst

Ingenieur-Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden” bis Ende August in der TU München

Ingenieur-Arbeiten an der Zugspitzbahn, eines der Projekte in der Ausstellung "Visionäre und Alltagshelden". Foto: © Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG.

Ingenieur-Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden” bis Ende August in der TU München

Nachdem die Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden” in Gelsenkirchen beendet ist, ist sie ab 6. Juli in der Technischen Universität München zu sehen. 

> mehr
Ausstellung Landschaftsgestaltung

Ausstellung zum NRW-Landschaftsarchitekturpreis 2018 wandert nach Bad Lippspringe

Der WaldKurPark in Bad Lippspringe wurde mit dem nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018 ausgezeichnet. Gestaltet hat ihn das Landschaftsarchitekturbüro sinai. Foto: © M:AI / Ursula Kleefisch-Jobst

Ausstellung zum NRW-Landschaftsarchitekturpreis 2018 wandert nach Bad Lippspringe

Der Gartenschaupark in Bad Lippspringe ist die aktuelle Station der Ausstellung zum NRW-Landschaftsarchitekturpreis 2018. Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten und das M:AI haben die Ausstellung mit Bürgermeister Andreas Bee am Donnerstagabend (14.6.2018) eröffnet. 

> mehr
Ausstellung Landschaftsgestaltung

15.6.-15.7.2018 – Ausstellung nrw.landschaftsarchitekturpreis 2018,
Gartenschaupark Bad Lippspringe

Der NRW-Landschaftsarchitekturpreis 2018

15.6.-15.7.2018 – Ausstellung nrw.landschaftsarchitekturpreis 2018,
Gartenschaupark Bad Lippspringe

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten NRW und das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW zeigen die Ausstellung zum nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018 vom 15. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Bad Lippspringe.

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw