Slider

Kunst und Bauen in NRW

Die Verbindung von Kunst und Architektur war schon immer Quell für herausragende Bauresultate und Bauwerke. Die Zusammenarbeit von Künstler und Architekt befördert nicht selten eine neue Wahrnehmung auf beiden Seiten. Und nicht zuletzt können viele Bauherren, die für die Kunst in ihrem Objekt offen sind, oft auf positive Bewertungen ihrer Immobilien blicken.”Kunst und Bauen in NRW” möchte einladen und Lust machen, Kunst und Architektur als spannende Verbindung kennenzulernen. Sie zeigt geförderte Kunst-und-Bau-Projekte in und aus Nordrhein-Westfalen, aktuelle und aus den vergangenen Jahren – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die Beispiele belegen die Kraft, die aus Kunst-und-Bau-Projekten resultieren kann. Es sind Räume, deren Charaktere eine besondere Note erhalten und Prozesse, die allen Baubeteiligten neue Perspektiven eröffnen. Es werden Architekten, Künstler und Bauherren benannt, die sich einließen auf diesen Prozess, der einen wichtigen Beitrag leistet für mehr Baukultur in NRW. “Kunst und Bauen in NRW” ist als wachsende Sammlung angelegt und möchte in Zukunft noch viele erfolgreiche Kunst-und-Bauen-Projekte präsentieren. Ergänzend dazu gibt es Neuigkeiten sowie Geschichten rund um das Thema.

 

Kunst und Bauen

Kunst und Bauen in Deutschland

Auf dem Foto ist eine Stellwand zu sehen. Darauf steht die Frage: Ohne Kunst kein Bau?

Kunst und Bauen in Deutschland

Ein Programm zur Förderung von Kunst an und in öffentlichen Gebäuden sowie in deren Umfeld geht in Deutschland zurück auf einen Erlass der preußischen Regierung im Jahre 1928. Damit wurden erstmals Künstler direkt vom Staat gefördert. Im Nachkriegsdeutschland wurde diese Art der Förderung 1950 vom Deutsche Bundestag wieder aufgenommen.

> mehr



MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 402441-18
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 402441-11
www.facebook.com/mai.nrw