Das M:AI Archiv Online
previous arrow
next arrow
Slider
Ingenieurkunst

24.1.2019: Eröffnung “Visionäre und Alltagshelden” in Salzburg

Nicht mehr berfulich aktiv: die vorgestellten Ingenieure im Netzwerk. Foto: © Claudia Dreyße.

24.1.2019: Eröffnung “Visionäre und Alltagshelden” in Salzburg

Ingenieure spielen die Hauptrolle in der Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden”. Von 25. Januar bis 22. März 2019 wird sie in der Kammer der ZiviltechnikerInnen Oberösterreich und Salzburg sowie im Architekturhaus Salzburg gezeigt. 

> mehr
Ausstellung Ingenieurkunst

Ingenieur-Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden” bis Ende August in der TU München

Ingenieur-Arbeiten an der Zugspitzbahn, eines der Projekte in der Ausstellung "Visionäre und Alltagshelden". Foto: © Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG.

Ingenieur-Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden” bis Ende August in der TU München

Nachdem die Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden” in Gelsenkirchen beendet ist, ist sie ab 6. Juli in der Technischen Universität München zu sehen. 

> mehr
Ingenieurkunst

Eröffnungsrede von Volkwin Marq

Eröffnungsrede von Volkwin Marq

Es war ein Vortrag, der launig und respektvoll in die Arbeit des Tragwerksingenieurs Stefan Polónyi einführte: Der Architekt und Eröffnungsredner der Ausstellung „Tragende Linien — Tragende Flächen. Konstruktionsprinzipien im Werk von Stefan Polónyi”, Volkwin Marg, schlug den Bogen zu einer generellen Einführung ins Thema Baukunst.

Ingenieurkunst

Warum gibt es in der Öffentlichkeit so ein unklares Bild darüber, was ein Ingenieur macht?

Warum gibt es in der Öffentlichkeit so ein unklares Bild darüber, was ein Ingenieur macht?

Prof. Dr.-Ing. Michael Fastabend spricht über Ingenieure in der heutigen Zeit. Michael Fastabend ist beratender Ingenuer im Ingenieurbüro DOMKE Nachf. Außerdem ist er Prüfingenieur für Baustatik,
in der Fachrichtung Massivbau und Holzbau.

Ingenieurkunst

Was ist das Besondere an dem Dach des Flughafen Jeddah?

Was ist das Besondere an dem Dach des Flughafen Jeddah?

Das größte Schattendach der Welt mit einer Fläche von etwa 40 Fußballfeldern ist das, des Flughafen Jeddah. Prof. Dr.-Ing Herbert Schmidt erzählt, wie diese Konstruktion möglich war. Von 1981 bis 2001 ging Herbert Schmidt seinem Lehr- und Forschungsauftrag im Bereich Stahlbau an der Universität GH Essen nach. Seit dem widmet er sich verstärkt der Arbeit als beratender Seniorpartner in dem gemeinsam mit Ufuk Kocabiyik und Peter Swadlo gegründeten Ingenieurbüro PSP.




MUSEUM FÜR ARCHITEKTUR


UND INGENIEURKUNST NRW


Leithestraße 33
T +49 209 92578-0
info@mai.nrw.de
D-45886 Gelsenkirchen
F +49 209 92578-25
www.facebook.com/mai.nrw